Terminvereinbarung

Negativer Testnachweis für Begleitpersonen – Patientinnen OHNE 3G

November 2021 – Für Patientinnen gilt aktuell KEINE 3G-Regelung, d.h. Patientinnen benötigen KEINEN Nachweis (Impf-, Genesen- oder Testnachweis). 

Wir bitten Sie aufgrund der aktuellen Coronasituation, auf eine Begleitperson zu verzichten. Sollten Sie dennoch begleitet werden, dann ausschließlich von einer erwachsenen Personen mit aktuellem Zertifikat über einen negativen SARS-CoV-2-Test (nicht älter als 24 Stunden), unabhängig davon, ob geimpft oder genesen. Selbsttests mit Selbstauskunft sind nicht als Nachweis zugelassen.

Die grundsätzliche Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske besteht weiterhin. Wir bitten Sie und Ihre Begleitperson deshalb zu Ihrem und dem Schutz unseres Teams zum Termin in unserer Praxis unbedingt eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen und vor Betreten der Praxis anzulegen.

Empfang

Unsere Mitarbeiterinnen nehmen Sie gern in unseren Praxisräumen in Empfang und begleiten Sie während Ihrer Untersuchungen. Mit Ihnen stimmen Sie im Vorfeld auch individuell Ihre Termine in unserer Praxis ab. Sie können telefonisch montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 8 bis 16 Uhr sowie dienstags von 8 bis 18 Uhr Termine bei einem unserer Ärzte vereinbaren. Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns auch außerhalb dieser Zeiten.

Informationen und Unterlagen

Eine erfolgreiche Terminvergabe erfolgt im Allgemeinen auf Überweisung Ihres/r behandelnden Frauenarztes/-ärztin. Natürlich können Sie jederzeit unsere Leistungen auch auf privater Abrechnungsbasis in Anspruch nehmen.

Insofern Sie unsere Leistungen nicht auf privater Abrechnungsbasis in Anspruch nehmen, benötigen wir für eine Terminvergabe eine Überweisung Ihres/Ihrer behandelnden Frauenarztes/-ärztin mit Angabe der gewünschten Untersuchung.

Halten Sie bitte folgende Angaben und Unterlagen bereit:

  • Überweisungsschein mit gewünschter Untersuchung
  • Mutterpass
  • Name des/der betreuenden Frauenarztes/-ärztin
  • Zeitpunkt der letzten Regel und/oder den Entbindungstermin und/oder die aktuelle Schwangerschaftswoche
  • Angaben zu Ihrer Krankenversicherung
  • Informationen, wie wir Sie telefonisch oder per E-Mail erreichen können

Wartezeiten

Die Wartezeiten zum vereinbarten Termin sind nicht immer planbar, da es Notfälle gibt oder bestimmte Ereignisse, die eine längere Untersuchungszeit erfordern und so nachfolgende Termine verschieben. Im Regelfall werden Sie nach einem Bestellsystem aufgerufen, das eine Wartezeit von 15 bis 30 Minuten veranschlagt.