Zweit-Trimester-Screening

18. bis 22. Schwangerschaftswoche

Im Zweit- oder Second-Trimester-Screening ist eine Untersuchung, die im Rahmen der nicht-invasiven Pränataldiagnostik während der Schwangerschaft durchgeführt wird.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Screening
können wir mit Hilfe der Ultraschalluntersuchungen differenziert das Wachstum des Ein Fetus ist ein menschlicher Embryo nach Ausbildung der inneren Organe.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Fetus
, seine Organe und deren Funktion beurteilen. Dies erlaubt die Diagnostik einzelner Organfehlbildungen und komplexer, auch genetisch bedingter Syndrome. Der optimale Untersuchungszeitraum liegt zwischen der 20. bis 22. Schwangerschaftswoche, weil wir dann auch seltene Störungen der Hirnentwicklung erkennen können.

Gehirn, 20. SSW
Gehirn, 20. SSW
Gesichtsprofil, 21. SSW
Gesichtsprofil, 21. SSW

Neben Entwicklungsstörungen werden Fehlbildungen festgestellt, die einmal den Verdacht auf Chromosomenanomalien sind Fehlbildungen der Chromosomen. Unterschieden werden hierbei Veränderungen in Gestalt und Anzahl der Chromosomen.
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Chromosomenanomalien
, aber auch auf angeborene Infektionen wie Röteln, Toxoplasmose, Zytomegalie, Varizellen und Ringelröteln aufkommen lassen. Durch weitere diagnostische invasive Maßnahmen kann dann eine differenzierte Abklärung erfolgen.

Hand, 20. SSW
Hand, 20. SSW
Wirbelsäule, 22. SSW
Wirbelsäule, 22. SSW

Patienteninformation

Wir haben Ihnen hier zusätzlich nützliche Formulare und Aufklärungsbögen hinterlegt.